Herzlich Willkommen auf Tessys Test Site!

Mein Name ist Teresa und ich bin seit 2014 als Produkttesterin von Tessys Test Site aktiv. Zusammen mit meinem Ehemann, meinen Eltern leben wir in Mannheim.

Wir als Familie sind jedesmal aufs Neue begeistert davon, Produkt Tests durchzuführen und darüber zu berichten. Mittlerweile konnten wir bereits ein wenig Erfahrung als Produkttester sammeln und es freut uns immer sehr, wenn wir Dir dadurch einen Mehrwert bieten können.

Unser Blog wächst kontinuierlich.

Was bedeutet ein Produkttest für uns?

Ein Produkttest ist für uns mehr als "nur" ein kostenloses Produkt zu erhalten. Uns ist es wichtig, jeden erhaltenen Artikel genauestens unter die Lupe zu nehmen und wir nehmen jeden Test sehr ernst.

Ebenfalls sind wir bestrebt danach,Dir eine ehrliche Information zum getesteten Produkt zu geben.
Du als unser Leser bist die Hauptperson auf unserem Produkttest Blog :-)

Ein Feedback von Dir bedeutet uns natürlich sehr viel. Ein Kommentar oder eine Anregung bietet uns die Möglichkeit zusammen zu diskutieren

Sehr gerne kannst Du uns auch auf unserer Facebook Seite, auf Google+ oder bei Twitter, Pinterrest besuchen. Jeder Leser ist uns wichtig und wir freuen uns sehr auf Dich.

In diesem Sinne wünsche wir Dir viel Spaß auf unserem Produkttest Blog und freuen uns auf Deine Meinung :)

herzlichst,

Eure Tessy



Freitag, 5. Januar 2018

Produkttest Nr. 526 Firma Pilzmännchen


Heute möchte ich euch gerne den Online- Shop namens Pilzmännchen vorstellen.


Ein paar Infos:


In diesem Shop dreht sich alles um schmackhafte Pilze. Ihr findet dort Pilzzuchtkulturen, welche sich ganz einfach zu Hause ohne großen Aufwand züchten lassen. Die Firma wurde 2003 gegründet und bietet Pilzbrut, Pilzsubstrate und Frischpilze für Hobbyzüchter, Händler und Pilzzuchtprofis an. Die Produktion erfolgt ausschließlich nach den vorgegebenen Richtlinien des ökologischen Landbaus und wird auch durch ÖKO- Kontrollstellen regelmäßig überwacht und zertifiziert. Die Pilzbruten und Pilzsubstrate wachsen in klimatisierten Durchwachsräumen bis zum fertigen Produkt heran. Sie werden in den eigenen Zuchträumen aufgestellt und tragen nach wenigen Tagen bereits die ersten erntereifen Edelpilze, wie Austernpilze, Stockschwammpilze, Kräuterseitlinge, Shiitake .In den eigenen Laborräumen werden Reinkulturen, Pilzbrut und Pilzsubstrate unter Reinraumbedingungen selbst erzeugt. Man investiert regelmäßig in Forschung und Entwicklung, damit man so einfach wie möglich zu Hause seine eigene Pilzzucht aufbauen kann. Der Familienbetrieb entwickelt und stellt seine Produkte mit großer Sorgfalt her. Es werden ausschließlich hochwertige, ökologische Grundstoffe verwendet. Deshalb verspricht die Firma eine hohe Qualität, Funktionalität du Frische aller Artikel.



Folgendes wird angeboten:


Pilzzucht-Sets für Kaffeesatz

Fertig- Pilzzuchtkulturen für haus und Garten Bio
Champignon- Pilzzuchtsets für`s Haus Bio
Home- Pilzzuchtsets für`s Haus Bio
Pilzbrut für Holz, Stroh, Kaffeesatz u.a. Bio
Impfstäbchen Pilzbrut für Holz du Stroh Bio
Myzelpatch Pilzzuchtset Bio
Pilzbeet Bio Gartensets
Trüffelbäumchen
Baumstamm Fertigkulturen für den Garten
Reinkulturen
Pilzzuchtbedarf
Bio Frischpilze
Bio Heilpilze, Trockenpilze, Würzgranulat
Fachliteratur
Bier- Brausets


Zum Testen bekam ich Folgendes:


1.) Bio Steinchampignons- Pilzzuchtset XXL Großpackung 10kg / Preis 20,90 Euro:











Lieferumfang:


1 Folientüte mit angefeuchteter Deckerde

1 gelochte Abdeckfolie
1 Champignonsubstrat fertig mit weiß- braunem Pilzmyzel besiedelt
1 detaillierte und bebilderte Anleitung

Wie funktioniert das Ganze?


Vorbereitung:


1.) Entnehmt den Folienbeutel mit der Abdeckerde und die gelochte Abdeckfolie.

Richtet die Faltdeckel senkrecht nach oben und stülpt die Folienränder der Substrattüte über die Faltdeckelränder ohne das Substrat aus dem Karton zu nehmen.

2.) Begradigt wenn nötig die Oberfläche des Pilzsubstrates um eine ebene Oberfläche für die folgende gleichmäßige  Verteilung der Deckerde zu ermöglichen.


3.) Nun die Deckerde aus der Folientüte auf das freiliegende Pilzsubstrat schütten und verteilen, so dass sie gleichmäßig und locker auf dem Substrat liegt ( nicht andrücken).


4.) Wenn die Deckerde gleichmäßig verteilt ist, zieht ihr die Folienränder der Substrattüte wieder von den Faltdeckelrändern und faltet die Tüte locker auf der Deckerdeschicht zusammen ( schützt vor Austrocknung, ideale Luftfeuchte)


Besiedlungsphase:


5.) Die Kultur bei mindestens 18 Grad Celsius bis maximal 24 Grad Celsius an einen hellen oder dunklen Platz stellen. Die Pilzmyzelfäden wachsen nun in die Deckerdeschicht ein. ( Dauer ca. 10-20 Tage) .


6.) Nach frühestens 5 Tagen, dann alle 2-3 Tage vorsichtig kontrollieren, ob die Pilzmyzelfäden die Deckerdeschicht bis mindestens 1-2 cm unterhalb der Oberfläche der Deckerde durchsponnen haben. Stark besiedelte Stücke der Deckerde vorsichtig auf unbesiedelte Bereiche verteilen.


7.) Haben die weißen, watteartigen Pilzfäden die Deckerde bis kurz unter die Oberfläche besiedelt, kann die Fruchtungsphase durch Absenken der Umgebungstemperatur und durch Belüftung wie folgt eingeleitet werden:


8.) Faltdeckel senkrecht nach oben richten und Folienränder der Substrattüte über Faltdeckelränder stülpen.


9.) Sollte die Oberfläche der Deckerde mit Pilzmyzel überwuchert sein, die Erde mit einer Gabel ca. 1cm tief aufkratzen und ein wenig wässern.


10.) Jetzt die gelochte Abdeckfolie als Abdeckung über die Faltdeckelränder ziehen ( kleines Gewächshaus entsteht)


11.) Nun Kultur kühler stellen ( 10 Grad bis maximal 18 Grad), um die Ausbildung von Pilzen einzuleiten. Bei mehr als 18 Grad wird die Bildung von Pilzen verhindert, und das Pilzmyzel verdichtet sich. In diesem Fall mit Pilzmyzel überwucherte Deckerde oberflächig auflockern, mit frischem kalten Leitungswasser leicht wässern, an einen kühlen Ort unter 18 Grad aufstellen.


12.) Nach weiteren 5-10 Tagen bilden sich Fruchtkörperansätze, aus denen sich kleine Champignons bilden ( Achtung! Zu hohe Feuchtigkeit kann ab diesem Wachstumsstadium schädlich sein)


13.) Die kleinen Champignons wachsen nun zu erntereifen Pilzen heran.


Ernte:


14.) Bei erntereifen Champignons beginnt die Haut an der Unterseite des Hutrandes einzureisen. Kleinere Pilze können auch noch nach der Ernte von ausgewachsenen Pilzen bis zur voll Reife an der Kultur belassen werden. Die Pilze vorsichtig von der Pilzbrut abdrehen, abbrechen oder abschneiden. Stielreste und überreife Pilze vom Substrat entfernen.


15.) Pilze bestehen zu über 90% aus Wasser, daher nach jeder Erntewelle die entzogenen Wassermenge nach und nach wieder zugeben ( 500g Pilze-- 200-300ml Wasser) Achtung: Keine Staunässe!



Der Gesamtertrag liegt bei ca. 30 %, bezogen auf das Substratgewicht, die Kulturdauer durchschnittlich 3-5 Monaten. Bei guter Pflege sind höhere Erträge und eine längere Kulturdauer möglich. Nach jeder weiteren Erntewelle wird die Pilzkultur immer mehr geschwächt. Die Pilzerträge nehmen immer mehr ab. Die verbrauchte Kultur kann im Garten als Dünger dienen oder über den Bio Müll entsorgt werden.


Rezept: Spaghetti-Pilz Auflauf ( befand sich in mitgelieferter Broschüre)


Zutaten:


120g Nudeln

600g Champignons
120g Kochschinken
200g saure Sahne
100g Gouda
1kl. Zwiebel
Salz
Pfeffer
Kräuter

Zubereitung:


Nudeln nach Packungsanweisung gar kochen. Pilze in Scheiben schneiden. Zwiebel würfeln und in einer beschichteten Pfanne anbraten.

Champignons portionsweise hinzugeben, Schinken würfeln und ebenfalls in die Pfanne geben. Mit Pfeffer und Salz würzen.
Die Nudeln und alle übrigen Zutaten in eine gefettete Auflaufform geben. Saure Sahne und Kräuter unterheben und mit Käse bestreuen. 30 Minuten bei 180 Grad bis 200 Grad backen.










Hackfleischsauce Jäger Art:






Pilzrisotto






2.) Bio Shiitake getrocknet 20g / Preis 4,95 


Reissuppe mit Pilzen:


Zutaten:

100 g Basmatireis
Salz
20 g getrocknete Shitakepilz
2 Möhren
2 Stangen Lauch
1 Bund Frühlingszwiebeln
400 g gemischte Pilze
2 Zehen Knoblauch
2 EL Öl
800 ml instant Gemüsebrühe
Jetzt bei Amazon kaufen!4 EL helle Sojasauce
1 TL Sambal oelek
Zubereitung:
Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Shiitake-Pilze mit heißem Wasser übergießen und 20 Minuten einweichen.
Möhren, Lauch und Frühlingszwiebeln putzen, bzw. schälen und fein schneiden.
Shiitake-Pilze in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Frische Pilze säubern, putzen und fein schneiden.
Knoblauch pellen und hacken. Öl in einem Wok oder einem Topf erhitzen. Gemüse, alle Pilze und Knoblauch darin unter Rühren ca. 5 Minuten braten. Gemüsebrühe angießen. Sojasoße und Sambal Oelek zufügen und 4 Minuten köcheln lassen. Koriander abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Reis in die Suppe geben und mit Salz abschmecken. Suppe 2-3 Minuten erhitzen. Koriander untermischen.










Ganze Fruchtkörper mindestens  1Tag in Wasser einweichen. Den Sud, wenn möglich, bei der Zubereitung der Speisen nutzen, da darin wertvolle Inhaltsstoffe enthalten sind. Für einen Tee 1-2Fruchtkörper mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen. 1000g Frischpilze ergeben 100g Trockenpilze



Fazit: Wird sind wirklich begeistert von diesem tollen Pilzzucht- Set. Der Aufbau war sehr einfach und durch die mitgelieferte Anleitung auch gut verständlich. Es hat mir große Freude bereitet zu beobachten, wie aus der Erde die ersten kleinen Champignons wuchsen, von Tag zu Tag immer größer wurden und schließlich erntereif für viele leckere Gerichte verwendet werden konnten. Ich konnte kaum glauben wie viel Ertrag solch eine Kultur bringt und wie groß die Champignons im Vergleich zu denen im Supermarkt waren. Echt Super!


Getrocknete Pilze haben wir bisher noch nie verwendet. Einfach in Wasser einweichen und anschließend verzehren. Es lassen sich viele köstliche Rezepte damit zaubern. Wir hatten eine äußerst schmackhafte Reissuppe mit Pilzen.


Schaut euch doch einfach mal auf der Seite https://www.pilzzuchtshop.eu/ um. Ob man zu Hause ein paar Bio Champignons selbst züchten möchte oder für den Garten schönen Baumstammpilze benötigt. für jeden ist bei der großen Auswahl bestimmt  etwas dabei. Außerdem findet ihr sehr informative Berichte und Tipps zum Thema Pilzzucht und tolle Rezeptvorschläge.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen