Herzlich Willkommen auf Tessys Test Site!

Mein Name ist Teresa und ich bin seit 2014 als Produkttesterin von Tessys Test Site aktiv. Zusammen mit meinem Ehemann, meinen Eltern leben wir in Mannheim.

Wir als Familie sind jedesmal aufs Neue begeistert davon, Produkt Tests durchzuführen und darüber zu berichten. Mittlerweile konnten wir bereits ein wenig Erfahrung als Produkttester sammeln und es freut uns immer sehr, wenn wir Dir dadurch einen Mehrwert bieten können.

Unser Blog wächst kontinuierlich.

Was bedeutet ein Produkttest für uns?

Ein Produkttest ist für uns mehr als "nur" ein kostenloses Produkt zu erhalten. Uns ist es wichtig, jeden erhaltenen Artikel genauestens unter die Lupe zu nehmen und wir nehmen jeden Test sehr ernst.

Ebenfalls sind wir bestrebt danach,Dir eine ehrliche Information zum getesteten Produkt zu geben.
Du als unser Leser bist die Hauptperson auf unserem Produkttest Blog :-)

Ein Feedback von Dir bedeutet uns natürlich sehr viel. Ein Kommentar oder eine Anregung bietet uns die Möglichkeit zusammen zu diskutieren

Sehr gerne kannst Du uns auch auf unserer Facebook Seite, auf Google+ oder bei Twitter, Pinterrest besuchen. Jeder Leser ist uns wichtig und wir freuen uns sehr auf Dich.

In diesem Sinne wünsche wir Dir viel Spaß auf unserem Produkttest Blog und freuen uns auf Deine Meinung :)

herzlichst,

Eure Tessy



Dienstag, 19. Dezember 2017

Produkttest Nr.521 Firma Tyroler Glückspilze

In meinem heutigen Produkttest möchte ich euch gerne die Firma Tyroler Glückspilze vorstellen.


Ein paar Fakten:

Hier werden verschieden Pilzsorten angeboten, die ihr ganz einfach zu Hause züchten könnt. Die Vision des Unternehmens ist es, biologisch produzierte Vital- und Speisepilze in einer Vielzahl anzubieten. Dabei spielt die Grundlagenforschung der MRCA GmbH eine wichtige Rolle. Dad Forschungszentrum gehört zu den größten Universalanbietern für Pilzzucht- Ausstattung in Mitteleuropa. Ein großes Pilzzuchtlabor ( 800m²) und die Bio Substratproduktion sind Grundlagen für die Produktion in Österreich. Seit 2012 werden im MRCA Zentrum die Artikel für die " Tyroler Glückspilze" produziert. Man findet dort Speisen- und Vitalpilze , Frischpilze für den Lebensmittelhandel, außerdem Bio- Heil- und Vitalpilze zur Nahrungsergänzung, auch Trockenpilze und Myzelien für kommerzielle Züchter und den eigenen Hausgarten. Die Produkte könnt ihr im Internet oder auf dem eigenen Hof in Innsbruck ( geöffnet täglich von 8.00 Uhr - 18.00 Uhr und Samstag von 9.00 Uhr- 13.00 Uhr) käuflich erwerben.


Im Shop findet ihr folgende Auswahl:

Vitalpilze
Pilz Delikatessen
Mykorrhiza Pflanzendünger
Pilzarten
Pilzanbau
Bücher
Geschenkartikel


Vorteile der Firma:

Ausweismöglichkeit positiver Inhaltsstoffe
Lange Haltbarkeit und kurze Transportwege
Warenverfügbarkeit ganzjährig
Laufende Innovationen durch eigene Forschung
Ökologische Produktion
Produktvielfalt als Frisch-oder Trockenpilze
Höchste Qualitätsstandards
Marktvorsprung durch Premium Produkt


Alle Artikel sind von höchster Bio- Qualität. Verwendet werden nur ausgewählte Rohstoffe ( Bio- Landwirtschaft von regionalen Lieferanten)


Für meinen Test bekam ich eine Shitake Fertigkultur mit Fruchtungsbag für die biologische Pilzzucht / Preis 23,50 Euro











Fruchtung im Filterbeutel
Temperatur zwischen 18 bis 21 Grad
Hohe Luftfeuchtigkeit und ausreichend Sauerstoff soll gegeben sein
Wenig Licht
Sie produzieren 3 bis 5 Erntewellen bis zu 1,5kg


1.) Vorbereiten:

Fertigkultur an einen windstillen Ort stellen
Richtige Belüftung
Keine direkte Sonneneinstrahlung
Fertigkultur sollte bei der Vorbereitung noch im gelieferten Beutel bleiben.

2.) Auspacken / Fruchtungsphase:

Zeigen sich die ersten kleinen Pilze, packt man die Fertigkultur aus und stellt sie auf einen Teller. Damit die Pilze nicht austrocknen sollte man den mitgelieferten leeren Filterbeutel über die Kultur setzen.

3.) Fruchtung und Ernte:

Die Pilze benötigen nun ca. 4 bis 10 Tage für die Fruchtkörperreifung. Wölben sich die Pilzhütchen nach außen, sind sie erntereif ( bis zu 2-3 mal täglich). Die Pilze möglichst nahe am Substrat abschneiden. Stilreste entfernen, sonst können sie von Mücken, Bakterien oder Schimmel befallen werden.

4.) Ruhephase ( unbedingt nach der Ernte einleiten):

Hat man nun alles abgeerntet, stellt man die Kultur an einen trockenen Platz. Beachtet die richtige Temperatur! Filterbeutel entfernen, so dass der Pilz richtig durchtrocknen kann ( Dauer 7-10 Tage).

5.) Wässern:

Ist die Ruhephase abgeschlossen, wird die Kultur über Nacht in einen Behälter mit kaltem Wasser eingetaucht, dabei sollte man die Fertigkultur mit einem passenden Gegenstand beschweren. Das aufgesaugte Wasser muss nach wenigen Stunden nachgefüllt werden. Achtet dabei darauf, dass die Kultur vollständig unter Wasser bleibt.

6.) Aufstellung für die 2. Erntewelle:

Ihr nehmt die Kultur nach 6-12 Stunden aus dem Wasser. Kultur gut abtropfen lassen. Nun geht ihr wie in Phase 2 vor. Stellt die Shiitake im Filterbeutel auf. Der Vorgang kann 3-5 mal wiederholt werden. Es werden so lange Fruchtkörper produziert, bis alle Nährstoffe aus dem Substrat verbraucht sind.


Fazit: Es hat mir sehr viel Spaß gemacht zu beobachten, wie aus kleinen Pilzen mit braunen Köpfen innerhalb kürzester Zeit eine Vielzahl an großen und sehr schmackhaften, erntereifen Shiitake wurden. Ich bin wirklich absolut begeistert und kann solch eine Fertigkultur nur empfehlen. Sie liefert eine Menge an Ertrag ( ich war total erstaunt), die Pilze sind so lecker und mit ihnen lassen sich viele Gerichte zaubern, die wir sehr genossen haben.

Rezept:

Faschierte Laibchen:



Zutaten für 6 Laibchen:

250g Faschiertes gemischt oder vom Rind
250g Shittake Pilze
1 rote Zwiebel
1 fein gehackte Knoblauchzehe
1 ganzes Ei und 2-3 EL Brösel zum binden
Salz
Pfeffer
gehackte Petersilie
1 TL scharfer Senf
evtl. 1TL fein gehackte Kapern
Brösel zum Wenden und Öl zum Ausbacken.

Zubereitung:

Shiitake fein würfelig hacken und in einer sehr heißen Pfanne in wenig Öl scharf anbraten, abkühlen lassen und mit dem Faschiertem und den restlichen Zutaten zu einer kompakten Masse mischen. In Brösel wenden und in etwas Öl goldbraun ausbacken.

Tipp: Wahlweise mit Kartoffelsalat, Selleriepüree oder als Burger anrichten



Besucht doch mal die Seite https://gluckspilze.com/shop und schaut euch um.


Vielen lieben Dank für diesen äußerst schmackhaften Test.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen