Herzlich Willkommen auf Tessys Test Site!

Mein Name ist Teresa und ich bin seit 2014 als Produkttesterin von Tessys Test Site aktiv. Zusammen mit meinem Ehemann, meinen Eltern leben wir in Mannheim.

Wir als Familie sind jedesmal aufs Neue begeistert davon, Produkt Tests durchzuführen und darüber zu berichten. Mittlerweile konnten wir bereits ein wenig Erfahrung als Produkttester sammeln und es freut uns immer sehr, wenn wir Dir dadurch einen Mehrwert bieten können.

Unser Blog wächst kontinuierlich.

Was bedeutet ein Produkttest für uns?

Ein Produkttest ist für uns mehr als "nur" ein kostenloses Produkt zu erhalten. Uns ist es wichtig, jeden erhaltenen Artikel genauestens unter die Lupe zu nehmen und wir nehmen jeden Test sehr ernst.

Ebenfalls sind wir bestrebt danach,Dir eine ehrliche Information zum getesteten Produkt zu geben.
Du als unser Leser bist die Hauptperson auf unserem Produkttest Blog :-)

Ein Feedback von Dir bedeutet uns natürlich sehr viel. Ein Kommentar oder eine Anregung bietet uns die Möglichkeit zusammen zu diskutieren

Sehr gerne kannst Du uns auch auf unserer Facebook Seite, auf Google+ oder bei Twitter, Pinterrest besuchen. Jeder Leser ist uns wichtig und wir freuen uns sehr auf Dich.

In diesem Sinne wünsche wir Dir viel Spaß auf unserem Produkttest Blog und freuen uns auf Deine Meinung :)

herzlichst,

Eure Tessy



Dienstag, 5. Juli 2016

Produkttest Nr.357 Firma Noa


Heute möchte ich euch die Marke Noa vorstellen.

Leckere, vegane Aufstriche!

In 4 Geschmacksvarianten:

Noa Hummus Natur



Noa Hummus Kräuter



Noa Brotaufstrich Bohne-Paprika 




Noa Brotaufstrich Linse-Curry



Die Produkte sind ohne Gentechnik, vegan und glutenfrei. 
Außerdem frei von jeglichen Aromen, Konservierungsmitteln oder anderen Zusätzen. 
Die Basis der Aufstriche bilden Kichererbsen, Linse und Kidneybohnen. 
Seit Juni im Kühlregal zu finden, 1,99 Euro für 175g Inhalt 
Den Preis finde ich vollkommen in Ordnung 


Fazit: Ich habe mich sehr gefreut, diese 4 interessanten Sorten testen zu dürfen. Die Aufstriche sind für mich eine köstliche Alternative zu einem Käse- oder Wurstbro. Ich bin absolut begeistert und werde sie auf jeden Fall kaufen. Ich hoffe, es folgen noch weitere tolle Geschmacksvarianten. 



Meinen 4 Bechern lag noch ein Heft mit Rezepten bei. Fand ich klasse, da hat man sich Gedanken gemacht. Natürlich musste ich davon auch gleich welche ausprobieren und suchte mir 3 aus. 


1.) Möhrenkuchen mit Noa Hummus Natur, Mangopüree und Haselnüssen. 
Ein schmackhafter, saftiger Kuchen, der bei meinem Mann, meinen Eltern und mir sehr gut ankam. 

Zutaten

Für eine Napfkuchenform (28cm)

  • 120 g Möhren
  • 100 g Mangopüree
  • 150 g NOA Hummus Natur
  • 150 g Dinkelmehl, Typ 630
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 g Gemahlene, geröstete Nüsse
  • 1 Vanilleschote
  • 4 Eier (L)
  • 160 g Brauner Zucker, vorzugsweise Muscovado-Zucker
  • 1 TL Zimtpulver
  • 2 Prisen Salz
  • 120 ml Neutrales Pflanzenöl, z.B.: raffiniertes Rapsöl, Sonnenblumenöl
  • ca. 15 g Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175 C Ober- und Unterhitze (170 C Umluft) vorheizen und eine Napfkuchenform mit Butter ausstreichen. Die Möhren schälen und fein raspeln, dann mit Mangopüree und NOA Hummus Natur vermengen. Das Mehl mit Backpulver mischen und sieben, dann mit den Nüssen vermengen. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen (die Schote für ein anderes Gericht verwenden).
  • Die Eier mit dem Zucker, Zimt, Vanillemark sowie Salz mindestens 10 Minuten schaumig schlagen, dann abwechselnd die Möhren- und die Mehlmischung unterrühren.
  • Den Teig in die vorbereitete For m füllen und 60 Minuten auf einer der unteren Schienen backen, nach der Hälfte der Back zeit die Ofentemperatur auf 150 C reduzieren. Später aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.







2.) Grüner Smoothie mit Noa Hummus Kräuter: 
Dieses Getränk hat mein Interesse geweckt, aber leider konnte es mich von seinem Geschmack nicht so überzeugen. Man konnte es zwar trinken, aber nicht nochmal. Dann nehem ich das Hummus Kräuter doch lieber als Brotaufstrich oder anderwertig. 


Zutaten

  • 200 g Säuerliche, grüne Äpfel
  • 200 g NOA Hummus Kräuter
  • 200 m Apfelsaft
  • 400 g Soja-Joghurt, ca. 3,5% Fett, ersatzweise normaler Joghurt mit 3,5% Fett
  • 40 ml Limettensaft
  • 200 g Eiswürfel, bestenfalls Crushed Ice

Zubereitung

  • Die Äpfel vierteln und entkernen, dann zusammen mit NOA Hummus Kräuter, Apfelsaft, Joghurt, Limettensaft und Eis sehr fein pürieren.


3.) Kartoffel- Pizza mit Noa Bohne- Paprika, Schafskäse und Rosmarin: 
Erstmal super, dass es ein Dinkelteig ist. Der Aufstrich passte hervorragnd ( leicht schärflich). Die Pizza war super lecker und eine prima Alternative zu einer typischen Salami- oder Thunfisch Pizza. Tolles Rezept. Gab es nicht zum letzten Mal!


Zutaten

Pizzateig

  • 600 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 220 g Dinkelmehl, Typ 630
  • 21 g (= 1 Halber Würfel) frische Hefe
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • Insgesamt 6 EL Olivenöl
  • Salz

Belag

  • 150 g Cremiger Schafskäse
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 200 g NOA Bohne-Paprika
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Für den Pizzateig 200 g Kartoffeln in kochendem Salzwasser weich kochen, dann abgießen und abkühlen. Später die Kartoffeln pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken.
  • Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. In diese Mulde Hefe, Zucker sowie 50 ml lauwarmes Wasser mit etwas Mehl zu einem dickflüssigen Vorteig verrühren - abgedeckt 10 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen.
  • Dann mit dem Kartoffelschnee, einem Esslöffel Olivenöl sowie einem Teelöffel Salz zu einem homogenen Teig verkneten (ca. 5 Minuten) und abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.
  • Inzwischen die restlichen Kartoffeln schälen und in sehr feine Scheiben schneiden oder hobeln. Den Schafskäse zerbröckeln. Die Rosmarinnadeln von den Stielen streifen und fein schneiden.
  • Den Backofen auf 250 C Ober- und Unterhitze vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier belegen. Die Teigmenge in 4 Portionen teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen - je 2 Pizzen auf ein Blech setzen. Den Teig mit NOA Bohne-Paprika bestreichen und mit den Kartoffelscheiben belegen, dann mit Schafskäse und Rosmarin bestreuen. Alles leicht salzen sowie pfeffern und 10-12 Minuten im Ofen kross backen. Anschließend mit dem restlichen Olivenöl beträufeln.



Gesunde, pflanzliche Produkte zum Dippen, Snacken oder Streichen. Nur zu empfehlen, solltet ihr unbedingt probieren. 

Vielen lieben Dank für diesen Genuss! http://www.noa-pflanzlich.de/home

Ihr findet die Produkte  im Supermarkt, wie auch bei Veganz, oder im Online- Shop alles-vegetarisch.de 

An alle Veganer: Einfach nur zugreifen!  


     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen