Herzlich Willkommen auf Tessys Test Site!

Mein Name ist Teresa und ich bin seit 2014 als Produkttesterin von Tessys Test Site aktiv. Zusammen mit meinem Ehemann, meinen Eltern leben wir in Mannheim.

Wir als Familie sind jedesmal aufs Neue begeistert davon, Produkt Tests durchzuführen und darüber zu berichten. Mittlerweile konnten wir bereits ein wenig Erfahrung als Produkttester sammeln und es freut uns immer sehr, wenn wir Dir dadurch einen Mehrwert bieten können.

Unser Blog wächst kontinuierlich.

Was bedeutet ein Produkttest für uns?

Ein Produkttest ist für uns mehr als "nur" ein kostenloses Produkt zu erhalten. Uns ist es wichtig, jeden erhaltenen Artikel genauestens unter die Lupe zu nehmen und wir nehmen jeden Test sehr ernst.

Ebenfalls sind wir bestrebt danach,Dir eine ehrliche Information zum getesteten Produkt zu geben.
Du als unser Leser bist die Hauptperson auf unserem Produkttest Blog :-)

Ein Feedback von Dir bedeutet uns natürlich sehr viel. Ein Kommentar oder eine Anregung bietet uns die Möglichkeit zusammen zu diskutieren

Sehr gerne kannst Du uns auch auf unserer Facebook Seite, auf Google+ oder bei Twitter, Pinterrest besuchen. Jeder Leser ist uns wichtig und wir freuen uns sehr auf Dich.

In diesem Sinne wünsche wir Dir viel Spaß auf unserem Produkttest Blog und freuen uns auf Deine Meinung :)

herzlichst,

Eure Tessy



Mittwoch, 28. Oktober 2015

 Produkttest Nr.282 Firma Spiceboxx


                                     
Spiceboxx, so nennt sich das Unternehmen, das ich euch in meinem heutigen Testbericht gerne vorstellen möchte.
Ihr bekommt dort frische und hochwertige Kräuter.
Mich erreichte ein gut verpacktes TEstpaket mit 3 Kräutertöpfen: Salbei, marokkanische minze und Rosmarin. Habe mich sehr darüber gefreut. Es gibt doch nichts Besseres, als mit frsichen Kräutern zu kochen. Diese schmecken viel aromatischer als getrocknete und sind in hübschen Töpfen ein toller Blickfang in eurer Küche. Die Firma ist ein Küchen- und Kräutershop für alle Genießer. Ihr bekommt dort alle möglichen Kräutersorten, wie z.B. Petersilie, Schnittlauch, Oregano, Basilikum und vieles mehr. Sir stammen aus kontrolliert biologischem Anbau, Frische wird garantiert. In bester Qualität kommt die Ware direkt von der Gärtnerei zu euch nach Hause über das ganze Jahr werden die beliebtesten Kräuter angebaut, z.B. Dill, Salbei usw. Mit viel Hingabe und Liebe werden sie gesät, gepflegt und dann geerntet. Nach alte, Brauchtum werden sie vermehrt und kultiviert. Die Mitarbeiter sind mit den Pflanzen besonders vertraut und kennen ihre gute Qualität. Weitesgehend wird auf Düngemitttel verzichtet. Spiceboxx liefert deutschlandweit nach Hause, sowie in Restaurants.
Die Kräuter lassen sich ganz einfach online bestellen.
Folgende Kategorien werden euch Angeboten:
Kräuter-Sets
Kräuter-Samen
Kräuter- Tee 
Schnittkräuter
Kräuter im Topf
Kommen wir nun zu meinen 3 Testprodukten:
1.)Marokkanische Minze: 
Diese verwendete ich für einen Minz-Zitronen-Eistee. Wirklich super lecker und erfrischend! Leicht säuerlich, mit einem angenehmen Minzaroma. Ideal vorallem als Durstlöscher an heißen Sommertagen. Schnell und einfach zubereitet.

Rezept: Minz- Zitronen- Eistee


Zutaten: 20 Blätter Minze                                   
5 EL brauner Zucker,
1 Liter Wasser
1 Zitrone
2 Limetten
evtl. Limetten in Scheiben
Eiswürfel

Zubereitung:
1 Liter Wasser zusammen mit Zucker zum Kochen bringen. Zitrone+ Limette auspressen und den Saft ins Wasser geben. Von der Kochstelle nehmen und die Minzblätter im nicht mehr kochenden Wasser 8 Minuten ziehen lassen. Evtl. zum servieren Eiswürfel+ einige Limettenscheiben hinzugeben.

2.) Rosmarin: 
Mit dem Rosmarin machte ich als erstes eine Rosmarin Butter       


Rezept: Rosmarin- Butter

Zutaten: 
250g weiche Butter
2 Zehen Knoblauch
1 Zweig Rosmarin ( groß)
Salz

Zubereitung: 
Die weiche Butter mit den 2 gepressten Knoblauchzehen und dem gehackten Rosmarin vermischen und mit Salz abschmecken. Super lecker auf knusprigem Brot, Brötche, Baguette etc. oder auch ideal zum Anbraten von Kartoffeln, Fleisch ( gibt dem ganzen eine besondere Note). 

Mein 2.) Gericht mit Rosmarin war eine mediterrane Kartoffel- Gemüsepfanne. Diese gab es bei uns zum Abendessen, für mich ohne Fleischbeilage ( muss bei mir nicht immer sein), bei meinem Mann als bekennender Fleischfan durfte ein Steak dazu nicht fehlen. :-) Die Kartoffeln mit den verschiedenen frischen Gemüsesorten, und den Kräutern und der leichten schärfe durch das Harissa, ein tolles und sehr schmackhaftes Gericht! 

Rezept :Mediterrane Kartoffel- Gemüsepfanne ( für 2 Portionen) 

Zutaten: 
6 große Kartoffeln festkochend, geachtelt                     

1 große Paprika ca. 200g
150g Champignons
1 Zucchini ca.300g
1 große Zwiebel ( rot) 
2 Zehen Knoblauch 
50g Tomatenmark 
50ml Wasser
50ml Olivenöl
1 gehäufter TL Salz 
1 TL Pfeffer
1 EL Thymian
1 El Rosmarin 
1TL Zucker
1 gestrichener TL Harissa 
n.B. Parmesan 

Zubereitung: 
Kartoffeln achteln, Paprika in Streifen scheiden, Zucchini vierteln und in Stücke schneiden, Zwiebeln in dünne Streifen schneiden, Champignons vierteln, Knoblauch hacken. Tomatenmarkt mit Wasser, dann mit Öl, Gewürzen, Knoblauch und Kräutern verrühren. Kartoffeln mit der Hälfte der Marinade vermengen und bei 170 bis 180 Grad für 20 Minuten in einer Form in den Ofen geben. Restliche Marinade mit dem Gemüse vermengen. Form nach ca. 20 Minuten wieder herausnehmen, mariniertes Gemüse dazu geben und mit den Kartoffeln vermengen. Nochmals für 15 Minuten in den Ofen schieben. We möchte, kann das Ganze noch einige Minuten mit Parmesan überbacken. 

3.) Salbei:
Ich koche ja ausgesprochen gerne und verwende für meine Gerichte oft frische Kräuter und verschiedene Gewürze aber, um ehrlich zu sein, habe ich Salbei bisher noch nie benutzt. Ich war etwas skeptisch, ob es uns schmecken würde. Ein Salbeitee bei Erkältung konnte uns z.B. nicht überzeugen.
Wofür lässt sich Salbei am besten verwenden? Ich schaute mich im Internet auf verschiedenen Seiten um und bin nach längerer Suche auf 2 Rezepte gestoßen, die mien Interesse weckten. Also wurden sie doch gleich ausprobiert.

1.) Bandnudeln in Salbei-Schinkensoße: 
Ich hatte ein wenig Zweifel, ob es uns schmecken würde besonders bei meiner besseren Hälfte, der was das Essen angeht etwas kompliziert ist. Ich probierte den ersten Bissen und war geschmacklich angetan, richtig lecker. Alle verwendeten Zutaten passten perfekt zusammen. Den Salbei schmeckte man leicht heraus, was ich nicht als störend empfand. Sogar meinen Mann konnte dieses Gericht zu meiner Freude überzeugen. Es hat ihm gut geschmeckt. " Ab und zu kannst du das gerne wieder zubereiten!" :-), lobte er mich. 

Rezept: Bandnudeln in Salbei-Schinkensoße:





Zutaten: ( 4 Personen) 
400g Bandnudeln
Salz
Pfeffer
2 Zwiebeln
1 Kobizehe
2-3 Stiele Salbei 
100 g luftgetropckneter Schinken 
40g Butter oder Magarine
40g Mehl 
200g Sahne 
1/2L Milch
100ml Weißwein
2EL geriebener Parmesankäse

Zubereitung: 
Bandnudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Zwiebeln in feine Würfel schneiden, Knoblauch durch die Presse drücken, Salbei waschen,trocken tupfen und hacken. Schinken in Streifen schneiden. Fett erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Mit Sahne, Milch und Wein unter Rühren ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Schinken und Salbei unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln in eine Form geben und mit Soße übergießen. Im vorgeheizten Ofen, E-Herd 200 Grad , ca. 20 Minuten überbacken. Mit Parmesan bestreuen. 


2.) Mit Salbei zauberte ich noch ein Dessert: Orangenköpfchen mit Salbei. Ein absolut köstlicher Nachtisch, der uns fantastisch geschmeckt hat. Schnell zubereitet, schön fruchtig, mit einer leichten, angenehmen Salbeinote. Bei uns hat es dieses Dessert auf jeden Fall nicht zum letzten Mal gegeben. 

Rezept:  Orangenköpfchen mit Salbei ( 4 Portionen): 
Zutaten: 
250ml Sahne 
250 ml Orangensaft ( frisch gepresst) 
5 EL brauner Zucker
3 Blatt Gelatine
5 Blätter Salbei 
100g Puderzucker
100ml Wasser 
den Saft einer Zitrone

Zubereitung: 
Sahne, Orangensaft und Zucker in einen Topf glatt rühren, die Flüssigkeit unter Rühren aufkochen. Salbei zugeben, Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Die Flüssigkeit ca. 2 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen ( Hitze reduzieren). Die Gelatine gut ausdrücken und in der heißen Flüssigkeit auflösen. Die Förmchen ( 125ml Inhalt) mit kaltem Wasser ausspülen.Das Orangen- Sahne- Gemisvh einfüllen, Salbei vorher entfernen. Bei Ziummertemperatur abkühlen lassen. Achtung! Die Masse setzt sich leicht ab. Deshalb immer wieder mit einer Gabel gleichmäßig durchrühren bis die Masse stockt und so träge geworden ist,dass sie sich nicht mehr trennt. >dann in den Kühlschrank stellen. Puderzucker in einer Pfanne schmelzen. Saft der Zitrone mit Wasser mischen. Sobald der Zucker geschmolzen und hellbraun karamellisiert ist, mit einem Schneebesen durchrühren. Hitze reduzieren, unter Rühren mit dem Wasser ablöschen. Dabei stzändig weiterrühren. Vorsicht! Kann spritzen. Bei mittlerer Hitze den Sirup einkochen, dann erkalten lassen. 
Anrichtsweise: Den Rand der Förmchen mit dem Messer lösen. Auf einen Teller stürzen und mit dem Karamell umgießen. Mit Salbei garnieren. 

Habe euch die Rezepte mal aufgeschrieben, vielleicht hat ja der ein oder andere Interesse daran, sie mal auszuprobieren. Besonders das Dessert ist ein Gedicht und vielleicht ein Anreiz, falls ihr Gäste an Weihanchten zu Besuch habt. 

Fazit: Wer genauso gerne mit frischen Kräutern kocht wie ich, sollte sich unbedingt mal auf der Seite http://www.spiceboxx.de/ umschauen. Die Produkte kamen gut und sicher verpackt in bester Qualität bei mir an. Diese Kräuter geben euren Gerichten den letzten Pfiff und machen auch optisch in eurer Küche was her. Sie kosten jeweils 2,50 Euro, was ich als angemessen empfinde. 
Vielen lieben Dank für diesen Produkttest.   
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen