Herzlich Willkommen auf Tessys Test Site!

Mein Name ist Teresa und ich bin seit 2014 als Produkttesterin von Tessys Test Site aktiv. Zusammen mit meinem Ehemann, meinen Eltern leben wir in Mannheim.

Wir als Familie sind jedesmal aufs Neue begeistert davon, Produkt Tests durchzuführen und darüber zu berichten. Mittlerweile konnten wir bereits ein wenig Erfahrung als Produkttester sammeln und es freut uns immer sehr, wenn wir Dir dadurch einen Mehrwert bieten können.

Unser Blog wächst kontinuierlich.

Was bedeutet ein Produkttest für uns?

Ein Produkttest ist für uns mehr als "nur" ein kostenloses Produkt zu erhalten. Uns ist es wichtig, jeden erhaltenen Artikel genauestens unter die Lupe zu nehmen und wir nehmen jeden Test sehr ernst.

Ebenfalls sind wir bestrebt danach,Dir eine ehrliche Information zum getesteten Produkt zu geben.
Du als unser Leser bist die Hauptperson auf unserem Produkttest Blog :-)

Ein Feedback von Dir bedeutet uns natürlich sehr viel. Ein Kommentar oder eine Anregung bietet uns die Möglichkeit zusammen zu diskutieren

Sehr gerne kannst Du uns auch auf unserer Facebook Seite, auf Google+ oder bei Twitter, Pinterrest besuchen. Jeder Leser ist uns wichtig und wir freuen uns sehr auf Dich.

In diesem Sinne wünsche wir Dir viel Spaß auf unserem Produkttest Blog und freuen uns auf Deine Meinung :)

herzlichst,

Eure Tessy

Sonntag, 6. September 2015

Produkttest Nr. 262 Firma Kluth

Heute möchte ich euch über die Firma Kluth berichten!
Herberth Kluth gründete 1928 die Firma und spezialisierte sich auf den Import und die Verarbeitung hochwertiger Nusskerne, Naturkostspezialitäten und Trockenfrüchte. Die Produkte sind von ausgesuchter Qualität und werden regelmäßig geprüft. Sie eignen sich zum Snacken, Backen und Kochen. Ich wurde gefragt, ob ich Lust hätte die neuen Snack-Cranberries zu testen. Natürlich sagte ich sehr gerne zu und erhielt eine Packung Snack-Cranberries 175g ( 3,29 Euro). Weicher und saftiger als geschnittene Ware, herrlich süß mit einer Note feiner Fruchtsäure . Durch Zugabe von Zucker konserviert, kann auf Zusätze wie Schwefel verzichtet werden. 
Zutaten: 69% Cranberries, 30% Zucker, Sonnenblumenöl


Bei uns wurde das Produkt auf 4 verschieden Arten verwendet. 

1.) Pur: Ihr kennt es sicherlich, man sitzt abends gemütlich auf der Couch, der Fernseher läuft und man bekommt Lust auf Chips, Popcorn, Gummibärchen etc. Einmal angefangen,kann man nur schwer damit aufhören. Meinem Mann ist dies egal :-), mich dagegen ärgert es hinterher schon ziemlich. Diese kleinen süß säuerlichen Früchte sind eine ideale Alternative. Man kann ohne Reue auch gerne mal zugreifen. Sehr lecker! 







2.) Als ich im Internet auf der Suche nach neuen Backrezepten war, stieß ich auf eines, das mich neugierig machte, Cranberry-Hafer-Cookies. Passt also perfekt, da ich ja noch welche übrig hatte. Also legte ich sofort los. ( das Rezept füge ich meinem Bericht hinzu, vielleicht hat ja der ein oder andere Lust es mal auszuprobieren).Uns haben die Cookies ausgesprochen gut geschmeckt, besonders als sie noch ein wenig warm waren. Ich werde sie ganz bestimmt nicht das letzte mal gebacken haben. Da ich es mir in meiner Mittagspause nach einem kleinen Imbiss noch gerne mit einer Tasse Tee und einem Stück Kuchen oder Keksen gemütlich mache, bevor es dann leider wieder Zeit ist zur Arbeit zu gehen, waren diese köstlichen Cookies genau das Richtige.

 Cranberry-Hafer-Cookies
Zutaten:
100 g kernige Haferflocken
120 g Dinkelmehl Type 630
100 g brauner Zucker
2 TL Backpulver
1 TL Natron
1 Prise Salz
1 gestr. TL Vanillepulver
1 gestr. TL Zimt
60 ml geschmacksneutrales Öl (ich hatte Rapso-Rapsöl)
60 ml Wasser
50 g Cranberries
Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen.
Die trockenen Zutaten von Haferflocken bis Zimt mischen. Öl und Wasser daruntermischen, bis sich ein glatter zäher Teig ergibt. Zum Schluß die Cranberries unterheben.
Mit den Händen Kugeln formen (meine waren etwas größer als Walnüsse), aufs Blech legen und ein kleines bißchen platt drücken.
Ca. 15 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Am besten schmecken sie frisch, wenn sie noch ein wenig warm sind. :-)


3.) Um gut in den Tag starten zu können ist mir ein gutes abwechslungsreiches Frühstück sehr wichtig. Ohne gehe ich nicht aus dem Haus . Dazu gehört z.B. auch ein feines Müsli. Ich hatte eine Nussmischung im Haus und dachte mir, warum nicht noch ein paar Cranberries hinzugeben, passt sicherlich gut dazu. Die Kombination aller Zutaten harmonisierten perfekt miteinander. Ein super leckeres, gesundes Müsli. Yammi!


4.) So gegen 10 Uhr überkommt mich meist ein kleines Hungergefühl, Zeit für ein Knobbers :-), nein nicht jeden Tag. Ich greife dann z.B. lieber zu einem Naturjoghurt, den ich nach Belieben mit Honig, Nüssen, Früchten ( diesmal waren es die Kluth Snack-Cranberries) verfeinere. Eine leckere kleinen Zwischenmahlzeit. 


Fazit: Mir haben die Snack- Cranberries sehr gut geschmeckt. Sie lassen sich auf verschiedene Weise verwenden, zum Backen, als Zugabe zu eurem Müsli oder einfach nur pur, wie ihr es am liebsten mögt. Ich kann euch die Beeren empfehlen. 

Vielen lieben Dank an die Firma Kluth, dass ich dieses Produkt testen durfte! 

Für mehr Informationen besucht die Seite http://www.kluth.com/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen