Herzlich Willkommen auf Tessys Test Site!

Mein Name ist Teresa und ich bin seit 2014 als Produkttesterin von Tessys Test Site aktiv. Zusammen mit meinem Ehemann, meinen Eltern leben wir in Mannheim.

Wir als Familie sind jedesmal aufs Neue begeistert davon, Produkt Tests durchzuführen und darüber zu berichten. Mittlerweile konnten wir bereits ein wenig Erfahrung als Produkttester sammeln und es freut uns immer sehr, wenn wir Dir dadurch einen Mehrwert bieten können.

Unser Blog wächst kontinuierlich.

Was bedeutet ein Produkttest für uns?

Ein Produkttest ist für uns mehr als "nur" ein kostenloses Produkt zu erhalten. Uns ist es wichtig, jeden erhaltenen Artikel genauestens unter die Lupe zu nehmen und wir nehmen jeden Test sehr ernst.

Ebenfalls sind wir bestrebt danach,Dir eine ehrliche Information zum getesteten Produkt zu geben.
Du als unser Leser bist die Hauptperson auf unserem Produkttest Blog :-)

Ein Feedback von Dir bedeutet uns natürlich sehr viel. Ein Kommentar oder eine Anregung bietet uns die Möglichkeit zusammen zu diskutieren

Sehr gerne kannst Du uns auch auf unserer Facebook Seite, auf Google+ oder bei Twitter, Pinterrest besuchen. Jeder Leser ist uns wichtig und wir freuen uns sehr auf Dich.

In diesem Sinne wünsche wir Dir viel Spaß auf unserem Produkttest Blog und freuen uns auf Deine Meinung :)

herzlichst,

Eure Tessy



Dienstag, 23. Juni 2015

Produkttest Nr.231 Firma Zum Dorfkrug

In meinem heutigen Bericht geht es um die Firma " Zum Dorfkrug", die mir einen Produkttest ermöglicht hat.

Über "Zum Dorfkrug :
 

Das Gasthaus " Zum Dorfkrug" war schon vor 100 Jahren eine beliebte Anlaufstelle der Kutscher, die hier mit ihren Gästen rasteten. 1953 übernahm der gelernte Koch Thomas Hausschild das Restaurant von seinen Eltern. Das Hausdressing für die Salate und ausgewählte Gerichte stellte er in der Küche seines Restaurants selbst her. Viele Gäste fragten täglich, ob es die Salatsauce auch zu kaufen gebe. Ab 2004 produzierte das Team die " Sylter Salatfrische" in der Restaurantküche rund um die Uhr. Die Nachfrage stieg rasant. 2007 wurde die Herstellung in eine moderne Produktionsanlage verlegt. So konnte man den gesamten bundesweiten Lebensmittelhandel beliefern. Im Südwesten von Hamburg wuchs mit der Produktionsstätte " Zum Dorfkrug" ein Unternehmen, dessen Mitarbeiter sich voller Stolz mit ihren Produkten identifizieren.

Sortiment: Tomatensauce
                    Salatsaucen
                    Rote Grütze
                    Kirschgrütze
                    Schokoladen Pudding
                    Vanillesauce

Folgende Inhalte befanden sich in meinem Testpaket:
1.) Kochbuch mit leckeren Rezepten
2.) Sylter Salatfrische
3.) Schoko Pudding
4.) Vanillesauce
5.) Kirschgrütze
6.) Vinaigrette Salatsauce










Als erstes wurde die " Sylter Salatfrische " verwendet. Hierfür blätterte ich in dem mitgelieferten Kochbuch und bin auf ein Rezept gestoßen, das mein Interesse geweckt hat. Hörte sich super lecker an. Also musste ich es gleich zubereiten. Es war Kartoffelsalat mit Lyoner Wurst. Sowohl meine Eltern als auch mein Mann und ich essen für unser Leben gern Kartoffelsalat mit Speck, angemacht mit Essig und Öl. ( mit Mayo nicht so unser Fall). Das steht bei uns oft auf dem Speiseplan. Auf dieses Rezept waren wir sehr gespannt und freuten uns schon darauf. Hoffentlich würde es auch schmecken. Es war einfach nur köstlich. Die verschiedenen Zutaten in Kombination mit der " Sylter Salatfrische", der Hammer! Unbeschreiblich lecker, hat uns fantastisch geschmeckt. Eine super Alternative zu unserem herkömmlichen Kartoffelsalat und ein perfektes Gericht an heißen Sommertagen. Wird es  bei uns nun öfters geben.
Rezept: Zutaten für 4 Personen    
 

Friseesalat zum Garnieren
4 Eier
1 kg festkochende Kartoffeln
1 EL Salz
1 TL Kümmel
500 ml Flasche Sylter Salatfrische
frische Petersilie
100g Zwiebeln
200g Gewürzgurken
Radieschen zum Garnieren
400 g Lyoner-Wurst
2 EL Rapsöl
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Friseesalat putzen, waschen, gut abtropfen lassen und grob zerteilen. Eier in kochendes Wasser geben und in 8 Minuten hart kochen. Kalt abschrecken, pellen, abkühlen lassen und drei Eier vierteln.

Kartoffeln gut waschen und in einen Topf geben. Mit Wasser auffüllen bis die Kartoffeln bedeckt sind.1 EL Salz und 1 TL Kümmel dazu geben. Das Wasser zum Kochen bringen. Die Kartoffeln ca. 20 Minuten drin köcheln lassen. Wasser abgießen. Kartoffeln heiß pellen und in Scheiben schneiden. Die Sylter Salatfrische zu den noch warmen Kartoffelscheiben geben, vorsichtig unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Petersilie waschen, gut abtropfen lassen, Blätter abzupfen und grob hacken. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Gewürzgurken in Scheiben schneiden. Radieschen putzen, waschen und in Streifen schneiden.

Lyoner in Würfel schneiden und mit dem Rapsöl in der Pfanne anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Das hat gekochte Ei klein hacken.

Die gebratene Lyoner-Wurstwürfel, Zwiebeln, Gewürzgurken, Radieschen und das klein gehackte Ei unter die Kartoffeln heben, Mit Friseesalat , Petersilie und Ei garnieren.


Habe auch gleich im Supermarkt geschaut, ob es dort die " Sylter Salatfrische" zu kaufen gibt und ich wurde fündig. Nun werde ich auch noch weitere Rezepte aus dem Kochbuch ausprobieren.

2.) Schoko-Pudding:
Meine Mama kommt des Öfteren in meiner Mittagspause auf einen kleinen Imbiss vorbei. Als Nachtisch servierte ich den Schoko-Pudding, dem ich noch ein paar Dosenmandarinen hinzufügte. Soo köstlich! Der Pudding schmeckte nicht künstlich, hatte ein angenehmes Schokoladenaroma und in Verbindung mit den fruchtigen Mandarinenspalten, einfach unglaublich. Ein tolles Dessert. Meine Mama fühlte sich in ihre Kindheit versetzt. Bei ihrer Oma gab es immer selbstgemachten Schokoladenpudding, und dieser hier erinnerte sie geschmacklich daran. Also ein "Oma - Pudding" :-).















3.) Vanillesauce:
Diese verwendete ich zu der mitgelieferten Kirschgrütze, da passte sie perfekt dazu. Nicht künstlich, angenehm dezentes Vanillearoma-. Sogar meinem Mann, der normalerweise kein Fan von Vanille ist, schmeckte sie sehr gut.
Da ich noch etwas Vanillesauce übrig hatte, holte ich für meinen Mittagskaffee eine Dampfnudel. Diese schnitt ich auf und bestrich sie mit der Vanillesauce. Soo lecker!


4.) Kirschgrütze:
Ich hatte schon Grütze mit gemischten Beeren, die ziemlich säuerlich war. Die Kirschgrütze  schmeckte mir um einiges besser. Angenehm süß, schön fruchtig, mit den enthaltenen Kirschstückchen super. Die mitgelieferte Vanillesauce dazu war das besondere i-Tüpfelchen. Ob pur oder mit der Vanillesauce ein echter Gaumenschmaus.





5.) Mein 5 und letztes Testprodukt war die Salatsauce Vinaigrette, die ich für einen Spargelsalat verwendete. Beim Öffnen stieg mir ein ziemlich starker Essig- Duft in die Nase. Ich war etwas skeptisch, ob ich die Sauce über meinen Salat geben sollte. Ich versuchte es und muss sagen, meine Bedenken waren umsonst ( kein zu intensives Essigaroma) Die Vinaigrette hat perfekt zu dem Spargelsalat gepasst. Es war ein rundum gelungenes Gericht, das uns geschmacklich 100 % überzeugen konnte. Lecker!

Rezept: Spargel-Salat mit Radieschen ( Zutaten pro Portion)
1 Ei  kochen. 350 g Spargel schälen, in Salz-Zucker Wasser 10 Min. garen. 1 Bd. Radieschen in Scheiben schneiden und mit dem Spargel in der Vinaigrette wenden. Ei pellen und fein hacken und mit 1 EL frisch geh. Kerbel auf den Salat streuen.

Fazit: Alle getesteten Artikel waren genau nach unserem Geschmack und ich kann sie euch wirklich nur empfehlen. Mit der " Sylter Salatfrische" könnt ihr viele verschiedenen leckere Rezepte zaubern. Probiert die Produkte unbedingt mal aus, ihr werdet sie bestimmt genauso mögen wie wir. Für weitere Informationen besucht doch mal die Seite http://www.zum-dorfkrug.de/
Vielen lieben Dank, dass wir in den Genuss dieser fantastischen Produkte kommen durften. Daumen hoch!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen