Herzlich Willkommen auf Tessys Test Site!

Mein Name ist Teresa und ich bin seit 2014 als Produkttesterin von Tessys Test Site aktiv. Zusammen mit meinem Ehemann, meinen Eltern leben wir in Mannheim.

Wir als Familie sind jedesmal aufs Neue begeistert davon, Produkt Tests durchzuführen und darüber zu berichten. Mittlerweile konnten wir bereits ein wenig Erfahrung als Produkttester sammeln und es freut uns immer sehr, wenn wir Dir dadurch einen Mehrwert bieten können.

Unser Blog wächst kontinuierlich.

Was bedeutet ein Produkttest für uns?

Ein Produkttest ist für uns mehr als "nur" ein kostenloses Produkt zu erhalten. Uns ist es wichtig, jeden erhaltenen Artikel genauestens unter die Lupe zu nehmen und wir nehmen jeden Test sehr ernst.

Ebenfalls sind wir bestrebt danach,Dir eine ehrliche Information zum getesteten Produkt zu geben.
Du als unser Leser bist die Hauptperson auf unserem Produkttest Blog :-)

Ein Feedback von Dir bedeutet uns natürlich sehr viel. Ein Kommentar oder eine Anregung bietet uns die Möglichkeit zusammen zu diskutieren

Sehr gerne kannst Du uns auch auf unserer Facebook Seite, auf Google+ oder bei Twitter, Pinterrest besuchen. Jeder Leser ist uns wichtig und wir freuen uns sehr auf Dich.

In diesem Sinne wünsche wir Dir viel Spaß auf unserem Produkttest Blog und freuen uns auf Deine Meinung :)

herzlichst,

Eure Tessy



Donnerstag, 27. März 2014

 Produkttest Nr.18  Firma Grafschafter

Von der Firma Grafschafter bekam ich ein kleines Testpaket

Die " Grafschafter Krautfabrik" ist ein mittelständiges Unternehmen das sich der Tradition und der hohen Qualität seiner Produkte verpflichtet fühlt. Der " gelbe Becher", der Grafschafter- Goldsaft-Zuckerrübensirup, steht seit über 50 Jahren in den Supermarktregalen. Mit diesem traditionellen Produkt steht die Firma für die Überlieferung und den Fortbestand eine deutschen, speziell rheinischen Esskultur, die seit hunderten von Jahren besteht. Darüber hinaus sind Zuckerrübensirup und die anderen natürlichen Spezialitäten ursprünglich und heimische Produkte, die durch ihre wertvollen Inhaltsstoffe zu einer vollwertigen und gesunden Ernährung beitragen.





Inhalt: Apfel Holunder; Apfel Cassis und Apfel Ingwer Aufstrich: 
          Alle 3 Sorten schmeckten nicht nach Apfel. Cassis und Holunder waren nicht zu erkennen, nur Ingwer           konnte man schmecken , aber zu intensiv. Unter den Produkten stellte ich mir etwas anderes vor.                   Nicht mit Marmelade zu vergleichen, geschmacklich für mich schwer zu beschreiben. Am besten war             noch Apfel- Holunder.
                                               
       





                     

                                       
Außerdem Apfelkraut: 
          Auch bei diesem Produkt konnte ich kein Apfelaroma erkennen. Allerdings war es geschmacklich                 ganz okay.

Und das letzte Produkt Zuckerrübensirup: 
           Traf meinen Geschmack am allerwenigsten und war leicht bitter. 

Bei meinem leider inzwischen verstorbenen Opa gehörte jedoch zu einem guten Frühstück immer sein geliebter Zuckerrübensirup dazu. Mir persönlich haben die getesteten Produkte leider nicht geschmeckt.

Fazit: Geschmäcker sind nun mal verschieden !

Mehr Infos auf www.grafschafter.de 


Mit den Produkten von Grafschafter lassen sich auch tolle Rezepte herstellen diese werde ich noch veröffentlichen.

Genuss Momente : 

Feigentarte:  Für den Teig: 125 g Butter, 100g Puderzucker, 1Prise Salz, 250 g Mehl, abgeriebene Schale einer halben Zitrone, 1 Vanilleschote, 2 große Eigelbe
Für die Füllung: 6 frische, reife Feigen, 280 g gemahlene Mandeln, 50 g Mehl, 200g weiche Butter, 150g Grafschafter Apfelschmaus Pur, 200 g Zucker, 2 Eier, Mark einer Vanilleschote, abgeriebene Schale einer Orange; 1-2 El Grappa

Alle Zutaten für den Teig zusammen kneten und 1 Stunde kalt stellen.Anschließend auf einer mehlierten Oberfläche gleichmäßig ausrollen und damit eine gefettete Tarteform auskleiden.Den Mürbeteig mit einer Gabel einstechen.
Für die Füllung Butter und Zucker crremig verrühren. Eier, Vanillemark und Grappa hinzufügen und mit dem Mandelmehl vermengen, bis eine weiche, glatte Masse entstanden ist. Grafschafter Apfelschmaus Pur in einem Topf auf dem Herd leicht erwärmen, dann unter die Füllung rühren. Diese auf dem Boden der ausgekleideten Tarteform verstreichen. Nun die Feigenspalten vorsichtig in die Creme drücken. Etwas Grappa über die Feigen träufeln. Etwa 40 Minuten bei 170 Grad backen.
Tipp: Grafschafter Apfelschmaus Pur aufkochen lassen und als warme Sauce zur Tarte reichen.



Romana Salat mit Ziegenfrischkäsebällchen: Für den Salat: 4 Romana Salatherzen, 15 g Pinienkerne, 15 g Cashewkerne, 15g Macadamianüsse, 1 Bd Schnittlauch, 1/2 Gurke in feine Scheiben geschnitten, 300 g Ziegenfrischkäse, 1Tl geröstete Sesamsaat

Für das Dressing: " EL Grafschafter Apfelschmaus, 3 EL weißer Balsamico Essig, 2 El hochwertiges Olivenöl, Salz, frisch gemahlener Pfeffer            


Die Nüsse auf einem Blech im Ofen bei 180 Grad ca. 8 Minuten
rösten, bis diese eine goldbraune Farbe angenommen haben. Die
Salatherzen vierteln und waschen und gut abtropfen lassen. Den
Ziegenfrischkäse in 12 Portionen teilen, kleine Bällchen rollen und diese in dem fein geschnittenen Schnittlauch und Sesam wenden.
Salatherzen mit dem Dressing marinieren und anrichten. Gurkenscheiben zwischen den Salat schieben. Die Käsebällchen und die Nüsse auf dem Salat verteilen. Mit Schnittlauchspitzen ausgarnieren.
Für das Dressing Grafschafter Apfelschmaus in einem Topf auf dem
Herd leicht erwärmen, dann den Essig und das Olivenöl hinzugeben.
Mit dem Gewürz abschmecken.


Strudel:      Strudelteig: 330 g Mehl, 50 g Pflanzenöl, 50 ml Wasser, Prise Salz, 2 Eier mittlere Größe
                   Apfelfüllung: 1 kg Äpfel, 50 g Zucker, 1 Prise Zimt, 75 g Rosinen in 3 cl braunem Rum                                                     eingeweicht, 50 g feine Semmelbrösel, 50 g gehackte und geröstete Haselnüsse,
                                         Saft und Schalenabrieb von einer halben Zitrone, 3 El Grafschafter Apfelschmaus
                                         1 Eigelb mit einem Eßl Wasser verquirlt
Grafschafter Apfel Sahne Sauce: 5 cl Apfelsaft, 5 cl Sahne, 200 g Grafschafter Apfelschmaus, 1 Prise                                                            Zimt, Mark einer Vanilleschote


Die Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig mit etwas Öl bepinseln, in Folie einschlagen und 30 Minuten ruhen lassen. Den Teig auf einem mehlierten Küchentuch gleichmäßig auf eine Stärke von 2-3 mm ausrollen.
Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Nun den Zitronensaft und Schalenabrieb, sowie die übrigen Zutaten hinzugeben. Den Grafschafter Apfelschmaus
in einem Topf auf dem Herd leicht erwärmen und danach gleichmäßig 2/3 des ausgerollten Teiges damit bestreichen. Das letzte Drittel mit Eigelb bepinseln. Die Apfelscheiben auf dem mit Grafschafter Apfelschmaus bestrichenen Teig verteilen. Den Strudel mit Hilfe des Küchentuches zusammenrollen. Den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mit dem restlichen Eigelb bestreichen und bei 200 Grad etwa 30 Minuten backen.
Grafschafter Apfel Sahne Sauce: Sahne und Apfelsaft aufkochen lassen, dann den Grafschafter Apfelschmaus zusammen mit Zimt und der Vanille auflösen.
Den Apfelstrudel anschneiden, mit Puderzucker bestäuben und die warme Grafschafter Apfelschmaus Sauce dazu servieren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen